Open Science

Open Science

Open Science ist eine Bewegung für mehr Transparenz und Offenheit in der Wissenschaft, die sich zunehmend auf den wissenschaftlichen Arbeitsalltag und das wissenschaftliche Leben in allen Disziplinen auswirkt. In Anlehnung an die 2021 veröffentlichte UNESCO-Empfehlung zu Open Science ist Open Science ein Oberbegriff, der „…verschiedene Bewegungen und Praktiken vereint, die darauf abzielen wissenschaftliches Wissen offen verfügbar, zugänglich und wiederverwendbar für alle zu machen, um die wissenschaftliche Zusammenarbeit und den Informationsaustausch zu verbessern.“ 

Open Science Aktivitäten beschränken sich nicht nur auf die Bereitstellung offenen wissenschaftlichen Wissens (z. B. durch Open Access, Open Data, Open Source, Open Methodology, Open Educational Resources usw.) unter Nutzung offener Infrastrukturen, sondern legen darüber hinaus Wert auf die Beschleunigung eines offenen Dialogs und einer offenen Auseinandersetzung mit gesellschaftliche Akteure (z. B. durch Bürger- und Partizipationswissenschaft, Einbeziehung marginalisierter Wissenschaftler usw.).

Bisherige Aktivitäten:

  • Durchführung Status-Quo Erhebung (Ergebnisbericht)
  • Durchführung eines Workshop / Panel zu Open Science auf WI-Tagung 2023

 

Kontakt: Prof. Dr. Alexander Mädche (alexander.maedche@kit.edu)